Jahresbericht 2011

Liebe Mitglieder und Förderer,
bei uns hat der Winter begonnen und in Südafrika der Sommer – ein sicheres Zeichen dafür, dass das Jahr zu Ende geht und Bilanz gezogen werden sollte:

Masincedane:  die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen ist weiter gestiegen, die Räumlichkeiten werden zu eng. Sobald die zugesagten Gelder aus Kapstadt für den Umbau eintreffen, wird damit begonnen werden können. Durch unsere Hilfe, in diesem Jahr  15.327,15 Euro, konnte die Nachfrage für die „food preparation“ (Koch) Kurse sehr gut abgedeckt werden.

Ein ganz großes „Dankeschön“ von Masincedane an alle Spender

Amelia:  das „Center“ hat sich sehr zum Positiven verändert, der Kindergarten wird rege angenommen und auch die Vorschulkinder gut betreut. Auf dem, von Amelia vor einiger Zeit erworbenen neuen Grundstück ist nicht nur ein Spielplatz mit Klettergerüst entstanden, sondern auch Toiletten und ein einfaches Gebäude, das Ruheräume, Klassenzimmer, Küche- und Vorratsraum beherbergt. Dadurch konnte die Fülle an Kindern tagsüber besser aufgeteilt werden: die Kleinen mehr im „ Center“, die Größeren auf dem neuen Grundstück.     
Unsere Unterstützung von 10.159,42 Euro wurde für Schulgelder und den täglichen Lebensunterhalt von mehr als 80 Kindern benötigt.  

Emily’s Soupkitchen:  das neue, von project:help mit finanzierte Haus ist fertig und bezogen -  ein sehr schönes, helles Klassenzimmer mit Plastiktischen und Stühlen, Lehrtafeln an den Wänden. Im Nebenraum konnte die Küche aus dem alten Container einziehen. Ein Klettergerüst und Schaukeln runden das Bild draußen ab, sodass die Kinder jeden Tag gern kommen.  Emilys Ausbildung zur Vorschullehrerin wird sich noch einige Zeit hinziehen und wir werden auch weiterhin für einen Teil ihres Lebensunterhaltes 2000,00 Euro/Jahr – aufkommen, damit sie sich den Kindern und der Ausbildung widmen kann.

Immanuel’s Haven:   immer mehr Kinder der umliegenden Gebiete besuchen den Kindergarten.  Damit die Betreuung noch besser werden kann, sollen 1 oder 2 Frauen eine Ausbildung bei Masincedane machen: Erlernen des Umganges mit Babies, Arbeit mit Kleinkindern und gesunde Ernährung.  Die Anzahl der bei Bubbles und George lebenden Kinderschar schwankt zwischen 12 und mehr; gerade jetzt wurden 3 Kinder adoptiert, aber morgen können schon wieder 4 dazu kommen.    Zurzeit laufen Umbauarbeiten des Computerraumes für die Schulkinder, ermöglicht durch eine gebundene Spende einer IT Firma. Im Sommer soll mit dem Bau des großen  Klettergerüstes begonnen werden.    Die Nähkurse waren ein voller Erfolg bislang und endeten mit einer Fashionshow!   Durch unsere Unterstützung in diesem Jahr – 10.502,34 Euro -  konnten Schulgelder und ein großer Teil des Lebensunterhaltes bestritten werden.    Ein spezielles großes „Dankeschön“ an dieser Stelle an die Paten und das Gymnasium Georgianum!

Allerdings darf man trotz aller guten Nachrichten nicht vergessen, dass durch die weltweit angespannte wirtschaftliche Lage es vor allem diejenigen in Südafrika trifft, die schon unter dem Existenzminimum leben. Die Town-ships werden trotz aller Bemühungen nicht kleiner, ein Sozialsystem gibt es nicht, die Armut ist allgegenwärtig!

Aufklärungsarbeit z. b. über HIV oder die Säuglingssterblichkeit durch Durchfallerkrankungen auf Grund verschmutzten Wassers wird durch Organisationen wie Masincedane in den Kursen und durch die Pflegerinnen in den Townships geleistet. Aber dies alleine wäre nicht genug, sondern die grundlegende Hilfe für die Kinder aus den Townships in Organisationen wie Amelia, Emily’s Soupkitchen und Immanuel’s Haven durch gute, regelmäßige Ernährung, Betreuung und Schulausbildung wird auf Dauer zu einem Erfolg führen – dem Erfolg, der unser Motto ist:  „ Hilfe zur Selbsthilfe“ für die Ärmsten der Armen.

In diesem Sinne möchten wir uns bei allen Spendern und Helfern ganz herzlich bedanken und hoffen, dass wir unserem Ziel im nächsten Jahr wieder etwas näher kommen.   Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2012! 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Greis
Präsident


Bericht des Kassenwartes zur Mitgliederversammlung am 14.12.2011

 
Die Einnahmen betrugen in der Zeit vom  01.01.2011 bis 12.12.2011    73.948,59 Euro

In den Einnahmen sind enthalten:

 
1.  Guthaben aus 2010  19.144,40 Euro
2.  Mitgliedsbeiträge 2011     7.461,00 Euro
3.  einmalige Spenden 2011  66.487,59 Euro
   
Die Ausgaben betrugen   58.147,19 Euro
Direktüberweisungen  (kostenlos) vom Kto. bei Ärzten f.d.3.Welt       57.563,91 Euro
   
Weitere Ausgaben  
Briefmarken u. Kopien: 179,40
Internet: 124,25

Rückerstattung an die Bank (Kto erloschen) :

279,00
   

Verwaltungskosten:    0,41%         

 
Guthaben  am 13.12.2011  (hoher Spendeneingang im Dez 2011)  15.801,40 Euro
   
Mitglieder:  116  
   
Anmerkung:  ausgezeichnete Zahlungsmoral; nur drei Beanstandungen ( Kto aufgelöst; Umzug; keine Mitteilung an Kassenwart)  
   

Die Kassenprüfung  hat am 08.12.2011 stattgefunden
(s. Niederschrift, Kassenprüfer: Hr. Niers u. Hr. Kamphuis)